Kontrabass und Klavier

Samstag, 17.01.2015

Einlass: 18.30 Uhr 
Beginn: 19.30 Uhr 

Kartenpreis regulär 15 €
Studenten 12 €
 

Klassisches Konzert für Kontrabass und Klavier 

Maria Tymozhynska, Piano
Vitaliy Lutsyk,
Kontrabass

Maria Tymozhynska
wurde in der Ukraine in eine Musikerfamilie hineingeboren. Bereits mit 5 Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht. 2002 beendete sie ihre Ausbildung an der „Wolyner Musikfachschule“ als Pianistin und Musikwissenschaftlerin mit Auszeichnung und studierte als Pianistin an der staatlichen Musikakademie der Ukraine. Während des Studiums trat sie in zahlreichen Konzerten als Solistin und auch im Ensemble auf.

Im Jahr 2008 erwarb sie das Magisterdiplom als Konzertpianistin, Korrepetitorin, Pianistin für Kammer-ensemble und Musiklehrerin. Sie wurde mehrmals Preisträgerin bei Jugendwettbewerben für Klavier und Musikwissenschaft, unter anderem war sie Stipendiatin der Stiftung „Novi Imena Ukrainy“, parallel zum Studium an der Nationalen Musikakademie der Ukraine.

Ab dem Jahr 2006 studierte sie Klavier bei Professor Benedikt Köhlen am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Maria Tymozhynska lebt und arbeitet in München. Sie tritt als Solistin und Kammermusikerin u.a. in Deutschland, Russland, Ukraine und Österreich auf.

Vitaliy Lutsyk wurde in Ljubeschiv (Ukraine) geboren. Seine musikalische Laufbahn begann schon im Alter von 8 Jahren. 1997 wurde Vitaliy Lutsyk Student der Fakultät für Streich-instrumente (Fachrichtung Kontrabass) an der Musikfach-hochschule in Luzk. Er machte sein Studium bei dem berühmten ukrainischen Kontrabassisten V.S. Scholohov und schloss es erfolgreich im Jahre 2001 ab.

Seine weitere musikalische Ausbildung genoss Vitaliy Lutsyk an der Lemberger Musikakademie, die er 2006 mit Auszeichnung beendete. 2005 gewann er den ersten Preis beim Wettbewerb „Neue Namen“ und erhielt für seine musikalische Begabung das Stipendium des ukrainischen Präsidenten. - 2006 ging Vitaliy Lutsyk nach Österreich, um seine Spieltechnik zu vervollkommnen und sein Repertoire mit neuen Partien zu bereichern.

2006 bis 2012 machte er Magisterausbildung in der Fachrichtung „Kontrabass“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz, die er 2013 mit Auszeichnung absolvierte. Hier bildete er sich fachlich, indem er die Kontrabasskunst und das Kontrabassrepertoire bei Prof. Ernst Weissensteiner studierte.

Programm:
G. Bottesini: Fantasie aus der Oper "La Sonnambula".
Chatschaturjan: Adagio aus dem Ballet "Spartacus".
M. Gajdosh: 2 Capriccio für Kontrabass Solo.
E. Tabakov: Motyvy für Kontrabass Solo.
S. Prokofiev: Sarkasmen für Klavier Solo.
S. Koussevitzky: Konzert für Kontrabass fis-Moll, Op.3. 1,2 Satz. S. Rachmaninov: Vokalis.
Piazzolla: Addios Nonino.

 

 

Kartenreservierungen
ausschließlich unter 0821-5894445. Adresse und Telefon bitte auf den Anrufbeantworter sprechen.
Rückruf und Bestätigung erfolgt binnen 3 Tagen.

      zurück...
krüggling Werkstattgalerie krüggling Werkstattgalerie
Location Krüggling Krüggling Aktuell Krüggling-Projekte Krüggling Presse
  Impressum Krüggling Kontakt Krüggling Anfahrt Krüggling Philosophie Krüggling Links Krüggling
impressum